Israel 
  
Christliche Hoehepunkte im Heiligen Land
Preis pro Person ab
€ 999,-
8tägige Pilgerreise inklusive Flug, Bus, Kibbuz, 3- und 4-Sterne-Hotels, Halbpension, Reiseleitung und Eintritte
Reisecode: ILRRKA-DEEN
 
Israel – Pilgerort und Schatzkammer für Christen und Kulturliebhaber. Ganz nach dem Motto „contrast in harmony“ treffen sich hier historische Bibelschauplätze und weltoffene Kulturzentren, Monumente antiker Bautätigkeit und moderne Großstädte sowie trockenes Wüstenklima und fruchtbare Idylle. Erleben Sie mit uns unter sachkundiger Führung das Heilige Land!
1.Tag:
Anreise nach Tel Aviv
Flug von Deutschland nach Tel Aviv. Am Flughafen werden Sie empfangen und erhalten erste Informationen. Flug von Deutschland nach Tel Aviv. Am Flughafen werden Sie empfangen, erhalten erste Informationen. Je nach Ankunftszeit kann auf dem Weg ins Hotel in Bethlehem Emmaus besucht werden. Zwei Übernachtungen.
2.Tag:
Bethlehem
Nach dem Frühstück besuchen wir die Geburtskirche und die Geburtsgrotte, die 1881 von den Franziskanern errichtete St. Katharinenkirche und die Hirtenfelder. Anschließend geht es zum Caritas-Baby-Hospital, das einzige auf Kleinkinder spezialisierte Krankenhaus in den palästinensischen Gebieten. Später treffen Sie sich mit einer christlichen Gemeinde und feiern im Laufe des Tages einen Gottesdienst.
3.Tag:
Totes Meer - Qumran - Jericho - See Genezareth
Wir fahren in Richtung Masada am Toten Meer, der mit ca. 420 m unter dem Meeresspiegel der tiefste Punkt der Erde ist! Dort angelangt fahren wir mit der Seilbahn hinauf zur Herodes-Festung, eine der architektonischen Meisterleistungen von Herodes dem Großen, König von Judäa, die über dem Meer thront. Weiter geht es nach Qumran. Dort sehen Sie Ausgrabungen einer jüdischen Gemeinschaftssiedlung der Essener aus der Zeit Jesu und haben einen Ausblick auf die Höhlen, in denen die berühmten Schriftrollen aus dieser Zeit gefunden wurden. Anschließend besteht die Möglichkeit im Toten Meer zu baden. Weiterfahrt zur Taufstelle Jesu am Jordan Qasr El Yahud. Wenn möglich gehen wir in Jericho über den Schutthügel der wohl „ältesten Stadt der Welt“ und fahren durch das Jordantal weiter zum See Genezareth (Tiberias) für die nächsten beiden Nächte.
4.Tag:
See Genezareth - Tabgha - Kapernaum
Fahrt nördlich des Sees zum Berg der Heiligpreisungen. Von hier haben Sie einen faszinierenden Ausblick auf den See und die Umgebung. Besuch der Kapelle. Von dort kleine Wanderung (wahl-weise auch Busfahrt) zum See nach Tabgha, dem traditionellen Ort der Brotvermehrung. Wir besuchen die Kirche und die Mensa Domini. Weiterfahrt nach Kapernaum, der Stadt Jesu, wo Gassen und Häuser aus römischer Zeit, die Synagoge und die Kirche des Petrushauses aus byzantinischer Zeit freigelegt und teilweise restauriert wurden. Eine fantastische Bootsfahrt über den See Genezareth schließt diesen erlebnisreichen Tag ab. Im Laufe des Tages Feier eines Gottesdienstes.
5.Tag:
Sepphoris - Nazareth - Caesarea - Jerusalem
Fahrt nach Sepphoris (Zippori), der einstigen Hauptstadt Galiläas. Wir besichtigen das Theater, die Straßen, die Wohnviertel und die Villen aus römischer und byzantinischer Zeit sowie die wundervollen Bodenmosaiken. Weiterfahrt nach Nazareth, einer der bedeutendsten Pilgerstätten des Heiligen Landes. Genießen Sie das Panorama der Unterstadt und besuchen die Gabrielskirche mit der Brunnenkapelle und die Verkündigungskirche. Anschließend Fahrt ans Meer nach Caesarea, einer der wichtigsten Festungen der antiken Kreuzfahrer. Wir besichtigen das Aquädukt und das antike Amphitheater. Weiterfahrt nach Jerusalem. Auch heute feiern Sie im Laufe des Tages Feier einen Gottesdienst. Drei Übernachtungen in Jerusalem.
6.Tag:
Jerusalem, Altstadt
Zu Beginn des Tages geht es auf die Höhen des Ölberges und mit Blick auf die Heilige Stadt Jerusalem. Anschließend erreichen wir die Eleona-Basilika, die Kapelle Dominus Flevit, den Garten Gethsemane am Fuße des Ölbergs, die Kirche der Nationen und das Mariengrab. Durch das mächtige Stephanstor geht es zurück in das historische Stadtzentrum und durch die Gassen zum Betesda-Teich sowie zu einer der schönsten Kreuzfahrerkirchen, St. Anna. Über dem Kreuzweg Via Doloro-sa gehen wir weiter zur Grabeskirche Anastasis, die den Felsen Golgotha und die Stätte des verehrten Grabes Jesu umschließt. Anschließend Rundgang durch das Jüdische Viertel zum Christlichen Zion mit dem Abendmahlssaal, dem Davidsgrab und der Dormitio-Abtei (Gottesdienst).
7.Tag:
Jerusalem, Neustadt
Wir fahren zum Tempelplatz (wenn möglich) und zur Westmauer (Klagemauer). Besuch des Felsendoms und der Al-Aksa-Moschee (Außenbesichtigung). Anschließend besichtigen wir die Neustadt. Erster Stopp ist an der Knesseth, dem Sitz des israelischen Parlaments, mit Blick auf die grandiose Menorah. Danach besuchen wir die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem mit dem weltweit einzigartigen Museum. Inmitten der typischen Landschaft der judäischen Berge liegt das arabisch-christliche Dorf Abu Gosh, das die Kreuzfahrer als den biblischen Ort Emmaus definierten. Sie erinnert an die Begegnung der Jünger mit Jesus. Feier eines Gottesdienstes und Rückfahrt nach Jerusalem.
8.Tag:
Rückreise
Transfer zum Flughafen Tel Aviv. Voller neuer und bleibender Eindrücke treten Sie gemütlich Ihre Heimreise an.
Tägliche Messen nach Wunsch möglich!
Reiseprogrammänderungen vorbehalten.